Damit die Richtung stimmt

Die Lenkbarkeit von Geräten und Maschinen ist abhängig von der Position der einzelnen Rollen. Verschiedene Möglichkeiten der Anordnung zeigen, in welche Richtung es gehen kann:

Vier Lenkrollen gleicher Bauhöhe.

Die optimale Anordnung, um in engen Gängen nach allen Richtungen hin beweglich zu sein. Bei der Geradeausfahrt lässt sich das Gerät jedoch schlechter steuern. Durch den Anbau eines Richtungsfeststellers an mindestens einer Lenkrolle kann dieses Verhalten optimiert werden.

ric_1.jpg

Je zwei Lenkrollen und Bockrollen gleicher Bauhöhe.

Die wohl meist eingesetzte Rollenanordnung, die für unterschiedlichste Richtungen geeignet ist. Für eine gute Geradeausfahrt ebenso wie bei der Kurvenfahrt. Anstelle der Bockrollen kann alternativ auch ein Radsatz, d.h. zwei Räder auf einer Achse eingesetzt werden. Problematisch erweist sich die Anordnung jedoch in engen Gängen.

ric_2.jpg