Alles unter Dach und Fach

Gehäusebeschreibungen

Schwenkeigenschaften einer Rolle werden nicht nur durch die Ausladung und den Raddurchmesser, sondern auch durch die Konstruktion des Schwenklagers bestimmt. Im Folgenden sind verschiedene Schwenklagerarten beschrieben, die sich als Standardbauarten in verschiedenen Einsatzbereichen bewährt haben.

1. Schwenklager mit Gleitlagerstift

Diese Bauart wird im Möbel-, Apparaterollen- und Medizinisch- Technischen Bereich für geringe und mittelschwere Belastungen eingesetzt. Sie ist weitgehend gegen Wasser, Staub und Schmutz geschützt.

schwenklager_small.jpg

2. Schwenklager mit einreihigem Kugellauf

Eine einfache Lagerart für den Apparate- und Transportgerätebereich. Durch die Art der Prägung des Kugellaufes wird eine gute Lenkbarkeit bei normalen Einsatzbedingungen erreicht.

schwenl-kugellauf_small.jpg

3. Schwenklager mit zweireihigem Kugellauf

Diese Bauart wurde für den mittleren und schweren Apparateund Transportgeräterollenbereich entwickelt. Die sehr kompakte Bauform hält starken statischen und dynamischen Beanspruchungen gut stand. Weitere Merkmale sind ausgezeichnete Lenkbarkeit, spielarme Führung sowie ein verbesserter Schutz gegenüber dem einreihigen Schwenklager. Ein Dichtring bewirkt zusätzlichen Schutz gegen Schmutz und Spritzwasser.

kugellauf2_small.jpg

4. Schwenklager mit Präzisionskugellager

Das Schwenklager besteht aus einem Präzisionskugellager. Spielfreiheit, Leichtgängigkeit und weitgehende Verschleißfestigkeit in mittleren und hohen Tragfähigkeitsbereichen kennzeichnen diese Lagerart. Sie ist darüber hinaus weitgehend gegen Staub, Wasser und Schmutz geschützt.

praezision_small.jpg

5. Schwenklager mit geschlossenem Speziallenkkopf

Das Schwenklager mit zweireihigem Kugellauf ist für den Einsatz im höheren Transportgeräte- und im unteren Schwerlastbereich geeignet. Der geschlossene Speziallenkkopf mit Dauerfettfüllung ist gegen Staub und Spritzwasser geschützt. Die Ausführung ist durch Verschraubung mit der Gabel sehr stoßbelastbar.

spezial_small.jpg

6. Schwenklager mit Axialkugel- und Kegelrollenlager

Diese Schwenklagerart besteht aus einem Axial-Rillenkugellager und einem Kegelrollenlager. Beide Lager sind abgedichtet und können nachgeschmiert werden. Besondere Kennzeichen sind hervorragende Funktionssicherheit, Leichtgängigkeit und Schmutzunempfindlichkeit. Diese Lagerart eignet sich besonders für sehr hohe Belastungen.

 

Die Rollengehäuse werden aus Stahlblech, in Stahlschweiß-Konstruktion oder aus Kunststoff gefertigt. Die Qualität und Güte der verwendeten Materialien erfüllen höchste Ansprüche.

axial_small.jpg